KURSE & VERANSTALTUNGEN
Perspektiven für das Leben e.V.
Sie befinden sich hier:

Ehrenamt

Ausbildungsgang für Ehrenamtliche in der sozialen Arbeit - Das Königswinterer Modell

Der Ausbildungsgang „Ehrenamtliche in der sozialen Arbeit“ wurde 1998 in Haus Heisterbach, Königswinter, als Weiterbildung für ehrenamtliche Familienbegleiterinnen und Familienbegleiter entwickelt. Sich für andere Menschen einzusetzen, sie in einer Phase ihres Lebens zu begleiten ist eine höchst spannende und interessante ehrenamtliche Aufgabe.

Das Engagement ermöglicht es, eigene Erfahrungen und Stärken einzubringen, neue Menschen und Sichtweisen kennen zu lernen, und andere, neue Erfahrungen zu machen. Ehrenamtliche in der sozialen Arbeit können in den Fällen, in denen eine professionelle Hilfeleistung (noch) nicht greift, eine hoch motivierte Unterstützung anbieten, die eine eigene Qualität besitzt und in besonderer Weise geeignet ist, Ressourcen der Familie zur Klärung ihrer Fragestellungen nutzbar zu machen.
Sie übernehmen selbständig, in Anbindung an ein Team und unter professioneller Unterstützung durch eine pädagogische Fachkraft die Begleitung einer Familie für eine begrenzte Zeit, in der Regel ein bis zwei Jahre. Ziel ist der Aufbau einer zeitlich befristeten, zuverlässigen Beziehung in einer schwierigen Lebenssituation und die Unterstützung in Alltagsfragen im Sinne der „Hilfe zur Selbsthilfe“. Den Rahmen dieser persönlichen Begleitung bietet eine regelmäßige Hilfeplanung, die gemeinsam von der Familie mit der ehrenamtlichen Begleitperson und einer pädagogischen Fachkraft erarbeitet wird.
Der Austausch mit anderen Engagierten, der Rückhalt und das Feedback des Teams, und die Möglichkeit, sich gegenseitig beim Engagement zu helfen und doch eigene Verantwortung zu übernehmen sind besonders interessante Merkmale dieses ehrenamtlichen Engagements.

Die Weiterbildung ist die Vorbereitung auf die Tätigkeit. Der Ausbildungsgang soll es den Teilnehmenden ermöglichen, sich persönlich weiter zu entwickeln und die eigenen und fachlichen Kompetenzen zu erweitern.
Dabei ist es das Ziel, eine wertschätzende Haltung in der Zusammenarbeit mit Hilfesuchenden zu entwickeln und zu lernen, das eigene Verhalten auf der Grundlage eigener persönlicher, beruflicher und familiärer Erfahrungen und Werthaltungen zu reflektieren. 

Der Basiskurs von 80 Unterrichtsstunden richtet sich an alle Ehrenamtlichen, die in der sozialen Arbeit tätig werden möchten, die sich in der persönlichen Begleitung von Menschen engagieren wollen. 

Die Seminare finden als:
Tagesveranstaltungen an Samstagen (9:30 – 17:00 Uhr) oder Abendveranstaltung an Dienstag/Donnerstagen (19:00 – 22:00 Uhr) statt.

 

E001.27         Termin auf Anfrage  

Kosten*: 200,00 €
Teilnehmer: 6– 12
Ort: Haus Heisterbach, Gelber Raum, 53639 Königswinter
Zielgruppe: Ehrenamtliche in der sozialen Arbeit, an ehrenamtlicher Arbeit Interessierte

* Für in Königswinter tätige Familienbegleiter können die Kursgebühren, nach erfolgreichem Abschluss, anteilig erstattet werden.